Fine and easy time capture.

Freelancer und Zeiterfassung

business_idea Die Zeiterfassung ist für Freelancer ein wichtiges und häufig unterschätztes Thema. Da man als Freelancer die eigene Arbeitszeit verkauft, sollte diese auch gut kalkuliert sein. Wenn du für ein Projekt den Aufwand realistisch einkalkulierst, so nützt diese Vorstellung an erster Stelle nicht nur dir selbst, sondern auch deinen Kunden, die für das Projekt einen konkreten Preis bekommen.

Weshalb ist die Zeiterfassung sinnvoll?

Zeiterfassung ist wichtig für Freelancer Da du als Freelancer deine Arbeitszeit verkaufst, sollte diese gut kalkuliert sein. Wenn du für ein Projekt den Aufwand realistisch einkalkulierst, so nützt diese Vorstellung an erster Stelle nicht nur dir selbst, sondern auch deinen Kunden, die einen entsprechenden Preis für das Projekt bekommen.
Die optimale Softwarelösung für Freelancer muss einfach bedienbar, mobil und verlässlich sein. Mit unserer Zeiterfassungs-App können Freelancer ihre Arbeitszeiten schnell und einfach erfassen – an jedem Ort und zu jeder Zeit. Dank einfacher Zeiterfassung und überschaubarer Reports, haben Sie jederzeit über Ihre Projektaktivitäten einen schnellen Überblick. Mithilfe unserer Zeiterfassungs-App können Freelancer stets überprüfen, wie sie im Zeitrahmen liegen und im Anschluss herausfinden, für welche Aufgaben mehr Zeit benötigt wurde, als ursprünglich kalkuliert. Die nächste Kalkulation wird somit noch realistischer ausfallen als die vorherige.
Eine korrekte Zeiterfassung ist für eine realistische Rechnung unersetzlich. Auch um die eigene Berechnung zu kontrollieren, ist ein Zeiterfassungsprogramm ideal geeignet. Wer immer zu knapp kalkuliert und dies jetzt von Anfang an vermeiden will, sollte auf jeden Fall über die Erfassung seiner eigenen Arbeitszeit nachdenken.

  Hier geht es zur Anmeldung

Zeit ist Geld – vor allem für Freelancer

Time is money Steht ein Auftrag vor der Tür, der nach Fixpreis abgerechnet wird, so müssen Freiberufler imstande sein, ihre eigenen Arbeitsaufwände und Kompetenzen realistisch einzuschätzen. Denn wenn Sie länger als vereinbart für das Projekt brauchen, arbeiten Sie nicht nur sozusagen umsonst, sondern vernachlässigen dadurch eventuell sogar weitere laufende Projekte. Bei der Kalkulation reicht das bloße Bauchgefühl nicht aus. Einen Blick in die Zeiterfassung zu werfen liefert jedoch zuverlässige Ergebnisse auf Basis früherer ähnlicher Projekte. Natürlich ist eine Zeiterfassungssoftware erst recht unverzichtbar, wenn Aufträge 1:1 nach anfallenden Kosten abgerechnet werden.

Organisieren Sie Ihr Business Häufig arbeiten Freelancer für unterschiedliche Kunden und an mehreren Projekten gleichzeitig. Mit einer Zeiterfassungssoftware können deshalb für alle Auftraggeber und Tätigkeiten individuelle Stundensätze festgelegt werden. Freiberufler müssen zudem oft flexibel und mobil sein. Dazu können sie den Online Dienst zur Zeiterfassung von 365.report von jedem mobilen Endgerät und jederzeit ausnutzen.

  Hier geht es zur Anmeldung